HEUTE KOSTENLOSER VERSAND FÜR ALLE BESTELLUNGEN! SICHERE BEZAHLUNG per PayPal oder Kreditkarte

Über uns

Vom Wesen eines verzauberten Ortes, vom Duft seiner Erde und deren Früchte entspringt Acqua del Garda.
All seine Düfte entstehen dank dem Willen, durch einzigartige Geruchsnoten eine unsichtbare und doch untrennbare Verbindung mit dem Gebiet des Gardasees wiederherzustellen. Ein einfaches und zugleich ehrgeiziges Ziel: Atmosphären und Gefühle eines faszinierenden Landes verbreiten indem man sie in einem Parfüm darstellt.

 

Unsere Inspiration

Jeder Duft enthält eine Mischung von Elementen die ausschließlich von den natürlichen Gaben des Gardasees stammen, Essenzen und Extrakte die voll an Faszination und Andenken sind.

Das Symbol von Acqua del Garda ist die Libelle, elegantes Lebewesen, dessen Leben ist eng mit der Umwelt von dem See verbunden. Sie hat verschiedene Bedeutungen wie die Transformation, Laufzeit, sondern auch den Charme und Freiheit.

 

Gebiet

Der Gardasee ist der größte italienische See in Norditalien.
Dank dem gemäßigtem Klima blüht hier eine üppige Vegetation: Weinberge und Olivenhaine erheben sich über die Landschaft der Ostküste des Gardasees, hier wird exzellentes Olivenöl und bester Wein hergestellt.
 

 

Der Gardasee und die Persönlichkeiten der Geschichte

Der Gardasee war schon in der Antike eine Inspiration für wunderschöne Zeilen der Dichter: Catull lobte die Schönheiten des Sees in seinen „Carmina“, genauso tat auch Vergil und Dante.
Goethe war so fasziniert, dass er den wunderbaren Gardasee als „herrliche Naturwirkung“ beschrieb.
Auch Giosuè Carducci war von der Schönheit des Gardasees beeindruckt und schrieb die Ode „Da Desenzano“ und Stendhal nannte den See als schönste Landschaft der Welt.
Der Gardasee inspirierte aber auch wunderbare Kunstwerke, u. a. die des berühmten Malers Klimt, der die typische Landschaft von Malcesine in einem bunten und mitreißenden Bild dargestellt hat.
Nicht zu vergessen D’Annunzio, der den Ort Gardone Riviera für den Bau des Vittoriale degli Italiani wählte. Es handelt sich um einen Baukomplex der in den Jahren 1921 bis 1938 erbaut wurde, in Andenken an das „unnachahmliche Leben“ des Dichters-Soldaten und an die Heldentaten der Italiener während des Ersten Weltkriegs.
 

 

Gustav Klimt, Malcesine am Gardasee, 1913